Die Maus e.V. Staatarchiv Bremen

Emigration Bremer Bürger

Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Handelskammer und dem Staatsarchiv Bremen
Handelskammer Bremen

Auswanderung > Auswanderung > Emigration Bremer Bürger > Erfüllung ihrer Militärpflicht 1868–1870

English English
:: Datenbank
 
Namen
 
:: Erläuterungen
 
 
:: Statistik
 
 
:: Weitere Datenbanken
 
 
:: Mitarbeit
 


Auswanderungskonsense für Bremer Bürgersöhne nach Erfüllung ihrer Militärpflicht 1868 – 1870

Inhalt der Datei

Die Datei erschließt eine schmale Akte des Staatsarchivs Bremen (2-P.8.A.12.e.), die 15 Vorgänge über die Auswanderung Bremer Bürgersöhne aus den Jahren 1868 – 1870 enthält. Es handelt sich um den speziellen Personenkreis von Wehrpflichtigen, die ihre einjährig freiwillige Dienstzeit abgeleistet hatten und daher ausreisen durften, allerdings nicht vor der Einberufung zum aktiven Wehrdienst geschützt waren. Genehmigt wurde lediglich der „Austritt“ aus dem Bremischen Bürgerrecht, nicht die Aufgabe der Staatsangehörigkeit. Die Sonderbehandlung erfolgte vom Dezember 1868 bis November 1871, dann hatte man sich mit dem Reichskanzleramt grundsätzlich geeinigt, daß dieser Personenkreis an Reisen in das Ausland nicht gehindert werden solle. Die Vorgänge ergänzen die Datei „Entlassungen aus dem bremischen Staatsverband“.

Aufbau der Datei

Der Aufbau der Datei entspricht dem der Dateien über die Kündigung des Bürgerrechts und Entlassungen aus dem bremischen Staatsverband. Sie enthält die Namen der Auswanderer und ihrer mitgenannten Angehörigen, den Herkunfts- und Zielort der Auswanderung, das Jahre des Antrags, die Quelle und den Bezugsnamen zur Verknüpfung des Auswanderers mit den miterwähnten Angehörigen. Als Bemerkungen sind das Verwandtschaftsverhältnis zur Bezugsperson und im Vorgang erwähnte Arbeitgeber (Firmen) aufgenommen.

Die Datei enthält 37 Datensätze.

:: Hinweise